Alterspflegeheim Humanitas
Rauracherstrasse 111
Riehen
Mehr Informationen
Haus 'ob dem Holz'
Bürgerheimstrasse 9
Rehetobel
Mehr Informationen
L eitbild des Oberwalliser Alters- und Pflegeheims St. Josef Als Oberwalliser Institution, getragen von 54 Munizipalgemeinden und 7 Burgergemeinden, bieten wir psychisch kranken, betagten und pflegebedürftigen Heimbewohnern im IV- und AHV-Alter ein Leben in einem christlichen Umfeld, unter Respektierung der Menschenwürde und der persönlichen Bedürfnisse an. Das Heim gewährleistet eine wohnliche Atmosphäre und wird nach neuesten betriebswirtschaftlichen Grundsätzen geführt. Bewohner und Bewohnerinnen Wir integrieren die Bewohner und Bewohnerinnen in den Heimalltag unter Einbezug der bestehenden Ressourcen, der Biografie und der Angehörigen. Im Rahmen unseres Leistungsauftrags berücksichtigen wir die Selbstbestimmung der Bewohner, unterstützen sie in den Aktivitäten des täglichen Lebens und begegnen ihnen mit Wertschätzung und Respekt. Dienstleistungen Wir sind ein Heim, in dem sich die Bewohner wohl und geborgen fühlen. Wir bieten eine ganzheitliche, kompetente Pflege und Betreuung. Dabei stehen die Individualität und Bedürfnisse der Pflegebedürftigen im Zentrum unserer Tätigkeit. Seelsorge, kirchliche und weltliche Feiern, gemeinsame Ausflüge und Veranstaltungen sind feste Bestandteile unseres Alltags. In der Beschäftigungstherapie und in der Animation legen wir Wert auf sinnvolle Alltagsgestaltung. Am Lebensende ermöglichen wir den Bewohnern ein würdiges Sterben und die Angehörigen unterstützen wir situationsgerecht. Führung Wir pflegen einen kooperativen Führungsstil, indem wir für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Freiräume schaffen für selbständiges verantwortungsbewusstes Handeln unter Berücksichtigung der gemeinsamen Ziele. In allen Bereichen streben wir eine hohe Lebensqualität an, überprüfen diese regelmässig und suchen stetig nach Verbesserungen. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Wir stützen uns auf unsere motivierten und qualifizierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Wir bieten attraktive Arbeitsplätze und fördern unser Personal in ihrer beruflichen Fort-und Weiterbildung. Wir unterstützen einander zu offener Kommunikation und Information und fördern damit eine konstruktive Zusammenarbeit. Image und öffentlicher Auftrag Wir setzen uns für eine Gleichberechtigung der behinderten und betagten Mitmenschen ein und fördern ihre gesellschaftliche Integration. In diesem Sinne pflegen wir die Kontakte zur Oberwalliser Bevölkerung. Infrastruktur Die einmalige Lage des Heims mit alters- und behindertengerechten Einrichtungen bildet den optimalen äusseren Rahmen. Der heimeigene Landwirtschaftsbetrieb sorgt für die Selbstversorgung mit qualitativ hochwertigen Produkten und bietet mit seiner gepflegten Umgebung einen idealen Erholungsraum, sowie arbeitstherapeutische Möglichkeiten.     Hauswirtschaft - Gratis Parkplatz - Saalvermietung "Alti Schiir" (Geburtstage, Firmung, Hochzeiten, Familienfeste) - Vermietung "Hubelty und Grillplatz" (Personalfeste, Apero für Hochzeiten, Familienfeste) - Diverse Möglichkeiten für das Personal (Pic-Nic, Tische, Grill usw.) - Personalfest - Wandertag - Skitag - Personalweihnacht - Hausgeistlicher - Hl. Messe und Rosenkranz in der Hauskapelle - Arbeitseinsatz für Ferienhilfen (Schüler, Studenten) - Schnuppermöglichkeiten - Praktikantenplätze (Hauswirtschaft) - Teilzeitstellen - Behindertenarbeitsplätze - Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten (von hauseigener Landwirtschaft ) - Obst (Äpfel, Aprikosen, Zwetschgen) - Kartoffeln - Fleisch (Rind, Schwein) - Brennholz - Honig (eigene Bienen) - Verkauf von Setzlingen (hauseigener Garten) - Salat - Blumen (Geranien, Beduinen usw.) - Gemüse - Tea-Room - Treffpunkt für Besucher und Bewohner - Möglichkeit zum Mittagessen - Verkauf von Torten und Küche - Küche - Mahlzeitendienst - Kochen von Mahlzeiten für Feste von Personal und Pfarrei Pflege Die Dienstleistungen in der Pflege richten sich nach den 5 Funktionen. Funktion 1 Unterstützung oder stellvertretende Übernahme von Aktivitäten des täglichen Lebens, z.B. - für die Körperpflege sorgen - die Bewohner/Bewohnerinnen schön und praktisch kleiden - die Pflegebedürftigen beim Aufstehen und Gehen motivieren und begleiten - auf eine ausgewogene Ernährung achten - sinnvolle Alltagsgestaltung ermöglichen z.B. lesen, fernsehen, Musik hören - am Animations- und Beschäftigungsprogramm teilnehmen - Gespräche und Kontakte zu Mitbewohner, Angehörigen ermöglichen Funktion 2 In Krisensituationen begleiten, z.B. Betreuung von Sterbenden, Betreuung bei psychischen Krisen oder altersbedingten Problemen Funktion 3 Bei diagnostischen, therapeutischen und präventiven Massnahmen mithelfen z.B. - Blutentnahmen machen - Untersuchungsvorbereitungen durchführen - Medikamente richten und verteilen - Verbände / Injektionen machen - Bei Grippe-Impfungen mithelfen Funktion 4 Krankheiten verhüten durch: - hygienische Massnahmen - vermeiden von Stürzen - verschiedene prophylaktische Tätigkeiten: z.B. Vermeiden von Thrombosen, Pneumonie, Hautschäden - Gesundheitsberatung und -förderung - Aktivierung der geistigen, seelischen und körperlichen Kräfte: z.B. Spiele machen, Feste feiern, Spaziergänge unternehmen, ausführen kleiner hauswirtschaftlicher Arbeiten - Wiedereingliederung im sozialen Umfeld: z.B. nach Krankheiten/Operationen/psychischen Krisen Funktion 5 Bei der Verbesserung der Pflege mitwirken durch: - erfassen der Pflegeprobleme, Massnahmen planen und durchführen - dokumentieren der Pflege - analysieren der Pflege und Verbesserungen einleiten An der Entwicklung des Berufes mitwirken durch: - kontinuierliche Fort- und Weiterbildung Animation Die Animation setzt sich zum Ziel, den Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern eine möglichst sinnvolle, aktive und abwechslungsreiche Gestaltung des Heimalltages zu ermöglichen. Die Teilnahme ist freiwillig und an keine finanziellen Forderungen gebunden. Mittels Jahresprogramm, welches die Hauptaktivitäten beinhaltet, und einem Wochenprogramm werden den Teilnehmern die Freizeitangebote jeweils publik gemacht. Feste Bestandteile der Aktivitäten bedeuten jeweils an Fasnachten die Maskenbälle mit Prämierung, 2 Heimbewohnerausflüge, die 1. Augustfeier, Wallfahrten nach Lourdes und Einsiedeln, Samichlaus- und Weihnachtsfeier. Daneben werden täglich eine Vielzahl anderer Aktivitäten angeboten wie Altersturnen, Spielrunden, Malen, Basteln, Filmvorführungen, Backen, Kochen, Diavorträge, Gedächtnistrainings, musikalische Darbietungen, Ausfahrten mit dem Freizeitbus und mit dem Velo, Spaziergänge, Kegeln, Schwimmen, Besuch von Anlässen in der Region. Mit dem sehr breitgefächerten Angebot will man den Bedürfnissen und Fähigkeiten jedes einzelnen Heimbewohners so gut wie möglich Rechnung tragen. Beschäftigung Unter der Führung von ausgebildeten Fachpersonen bieten wir fünf Tage pro Woche eine individuelle angepasste Beschäftigung an. In vier grosszügigen Räumen der Beschäftigung sowie in der Lingerie, im Garten und auf der Landwirtschaft können Pensionäre von dem Angebot der vielseitigen Beschäftigungsmöglichkeit profitieren. - Holzbearbeitung (sägen, schleifen, lackieren, bemalen usw.) - Textilverarbeitung (stricken, sticken, weben, knüpfen). Stoffdruck-, Weihnachts- und Kondolenzkarten. - Tonverarbeitung (töpfern, modellieren, giessen, glasieren) - Flechtarbeiten (div. Körbe, Hutteli usw.) - Gartenarbeit - Kochen - Turnen - verschiedene kreative Arbeiten Beschäftigungszeiten für Heimbewohner Montag bis Freitag morgens von 08.00 Uhr – 10.30 Uhr nachmittags von 13.00 Uhr – 16.30 Uhr Natürlich werden die von den Pensionären hergestellten Artikel zum Verkauf angeboten. Verkäufe: Beschäftigung: während den üblichen Öffnungszeiten Tea-Room: während den üblichen Öffnungszeiten Bazar St. Josef: jährlich, am 2. Wochenende im November Katharina-Markt Sierre (November), Markt in Uster (November), Chrischindlimärt in Steg (Dezember)
St. Josef Oberwalliser Alters-, Pflege- und Behindertenheim
St. Josef-Allee 40
Susten
Mehr Informationen
St. Otmar Pflegeheim
Schönauweg 5
St. Gallen
Mehr Informationen